Kinderreisepässe

  • Leistungsbeschreibung

    Kinderreisepässe erhalten Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Der Kinderreisepass ersetzt den früheren Kinderausweis. Bereits ausgestellte Kinderausweise behalten bis zum Ablauf ihre Gültigkeit.

    Liegen bei der Beantragung des Kinderreisepasses alle erforderlichen Unterlagen vor, kann dieser direkt mitgenommen werden. Bei Verlust des Kinderreisepasses wenden Sie sich bitte umgehend an das Bürgerbüro.

    Bitte beachten Sie:
    Kinderreisepässe werden nicht in allen Ländern anerkannt. Ob der Kinderreisepass in Ihrem Urlaubsland anerkannt wird, können Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes nachlesen.
    Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z.T. von den staatlichen Regelungen ab. Beachten Sie die Hinweise in Ihren Reiseunterlagen.

    In einigen Ländern kann es unter anderem an der Grenze zu Problemen bei der Einreise kommen, wenn ein Kind ohne oder mit nur einer personensorgenberechtigten Person unterwegs ist. Sollten Sie eine Reisevollmacht benötigen, können Sie diese auf der Seite des ADAC runterladen.

    Weitere Informationen auf den nachfolgenden Websites

  • Rechtsgrundlage

  • Erforderliche Unterlagen

    Folgende Unterlagen werden benötigt:

    • Geburtsurkunde/ Abstammungsurkunde
    • ggf. alter Kinderreisepass
    • ggf. Einbürgerungsurkunde (nach kürzlich erfolgter Einbürgerung)
    • biometrisches Lichtbild (s. Foto-Mustertafel auf der Seite des Bundesinnenministeriums)
      Fotos an der Fotostation können nur ab einer Körpergröße von 1,20 m gefertigt werden
    • beide Eltern mit Ausweisdokumenten
      oder ein Elternteil mit Ausweisdokument, Vollmacht und Ausweiskopie des fehlenden Elternteils
      oder ein Elternteil mit Ausweisdokument und Nachweis über das alleinige Sorgerecht

    Das Kind, für das der Kinderreisepass beantragt wird, muss bei Antragstellung anwesend sein.

  • Kosten

    • Ausstellung: 13,00 €
    • Aktualisierung / Verlängerung: 6,00 €

    Gebühren sind direkt bei Antragstellung zu zahlen und Sie können bar oder mit der Girocard (EC-Karte) und evtl. PIN-Nummer – auch kontaktlos - bezahlen. Ebenfalls ist eine Zahlung per Smartphone möglich, wenn Sie eine EC-Karte hinterlegt haben.

  • Verfahrensablauf

    Kinder jeden Alters müssen bei Beantragung vor Ort sein.

    Es muss immer die Geburtsurkunde/ Abstammungsurkunde vorgelegt werden.

    Beide Erziehungsberechtigte müssen bei der Antragstellung anwesend sind. Nur in Ausnahmefällen genügt die Vorsprache eines Elternteils und die schriftliche Einverständniserklärung des anderen Elternteils in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises in Original oder in Kopie (s. Vollmachtserklärung zur Beantragung eines Personaldokuments). Sollte ein Elternteil das alleinige Sorgerecht haben, so ist dies durch einen gerichtlichen Sorgerechtsbeschluss oder eine Negativbescheinigung (bei einer nicht mit dem Vater des Kindes verheirateten Mutter) nachzuweisen. Für die Ausstellung einer Negativbescheinigung ist das Jugendamt am Wohnort der Mutter zuständig.

    Gültigkeit

    Die Gültigkeit von Kinderreisepässen beträgt 1 Jahr. Eine Verlängerung des Kinderreisepasses ist vor Ablauf jeweils für ein Jahr möglich, längstens jedoch bis zum 12. Lebensjahr. Bitte beachten Sie, dass auch für jede Verlängerung des Kinderreisepasses ein aktuelles Lichtbild (nicht älter als sechs Monate) des Kindes vorgelegt werden und der Kinderreisepass noch gültig sein muss.

    Aktualisierung

    Der Kinderreisepass sollte immer wieder mit einem neuen biometrischen Passbild und der Körpergröße aktualisiert werden. Wenn das Foto im Kinderreisepass mit dem Kind nicht mehr übereinstimmt, kann es in einigen Ländern zu Einreiseschwierigkeiten kommen.

  • Anträge / Formulare