Erstattung von Schülerfahrkosten

  • Leistungsbeschreibung

    Als Schülerfahrkosten werden nur die für die Beförderung zur nächstgelegenen Schule notwendig entstandenen wirtschaftlichsten Fahrkosten erstattet.

    Anspruchsvoraussetzungen für die Erstattung des über den Eigenanteil hinausgehenden Betrages ergeben sich, wenn

    1. die Schülerin/der Schüler die nächstgelegene Schule besucht und
    2. der Schulweg in der einfachen Entfernung zwischen Wohnort und Schule
      in der Sekundarstufe I (5. – 10. Klasse) mehr als 3,5 km,
      sowie in der Sekundarstufe II (11. – 13. Klasse) mehr als 5,0 km beträgt.

    Diese Erstattungsansprüche können nach Ablauf eines Schulhalbjahres oder eines Schuljahres geltend gemacht werden; ab dem 3. schulpflichtigen Kind besteht die Möglichkeit der quartalsmäßigen Abrechnung.

    Ihr Antrag muss somit für das vorangegangene Schuljahr bis spätestens zum 31. Oktober eines Jahres gestellt sein. Nach Ablauf dieser Frist erlischt der Erstattungsanspruch.

    Eigenanteil:

    Gemäß § 97 Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen und den Bestimmungen der Schülerfahrkostenverordnung –SchfkVO – wird von den Erziehungsberechtigten oder der volljährigen Schülerin/dem volljährigen Schüler ein Eigenanteil in Höhe von 14,00 € festgesetzt. Von Erziehungsberechtigten mit mehreren anspruchsberechtigten Kindern wird für das 2. Kind ein Eigenanteil in Höhe von 7,00 € festgesetzt. Ab dem 3. Kind entfällt der Eigenanteil.

    Die Geschwisterkindregelung bezieht sich auf minderjährige Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten antragsberechtigt sind.

    Volljährige Schülerinnen und Schüler sind selbst antragsberechtigt und werden von der Geschwisterkindregelung nicht erfasst.

    Für anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler, die laufende Hilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII (klassische Sozialhilfe), Sozialgesetzbuch II (Leistungen des Jobcenters), nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, nach dem Wohngeldgesetz oder Kinderzuschlag beziehen, kann ein Antrag auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für die Übernahme des Eigenanteils zum SchülerTicket gestellt werden.

    Weitere Informationen zum Herunterladen

  • Rechtsgrundlage

  • Verfahrensablauf

    Für die schriftliche Beantragung der Schülerfahrkostenerstattung nutzen Sie bitte das zum Herunterladen bereit gestellte Formular. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Datenschutz. Bei Fragen wenden Sie sich an die genannten Ansprechpartner*innen.

  • Anträge / Formulare