Erlaubnisse zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern

  • Leistungsbeschreibung

    Außerhalb des 31.12. und des 01.01. dürfen Feuerwerkskörper der Kategorie 2 nur zu besonderen Anlässen mit einer Erlaubnis des Ordnungsamtes abgebrannt werden.

    Kategorie 2 bedeutet: Kleinfeuerwerke, die auch von nicht als Pyrotechniker ausgebildeten Personen abgebrannt werden dürfen.
    Feuerwerkskörper der Kategorien 3 und 4 dürfen nur von ausgebildeten Pyrotechnikern abgebrannt werden.

    Der Verkauf von Feuerwerkskörpern der Kategorie 2 erfolgt durch den Handel nur bei Vorlage der Abbrennerlaubnis.

  • Kosten

    Die Gebührenfestsetzung ist auf den Verwaltungsaufwand begrenzt und wird im Einzelfall ermittelt (Tarif Nr. 11.11).

  • Verfahrensablauf

    Der Erlaubnisantrag muss schriftlich erfolgen und folgende Angaben enthalten:

    • Wer brennt ab?
      Personalien der Antragstellerin beziehungsweise des Antragstellers
    • Wo soll abgebrannt werden?
      Adresse der Veranstaltung
    • Wann soll abgebrannt werden?
      Datum, Uhrzeit
    • Anlass zum Feuerwerk?
      Ein Feuerwerk ist nur aus besonderen Anlässen zulässig wie z.B. Polterabend, Hochzeit, Jubiläum, besonderer Geburtstag. Über den Anlass ist ein Nachweis zu erbringen.

    Bitte benutzen Sie das bereitgestellte Formular.

  • Anträge / Formulare


Zuständige Abteilungen

Zuständige Mitarbeitende