Ladenlokale

Durchstarten in Troisdorf: Förderung neuer Nutzungsideen in der Innenstadt

Mit dem in einem Verfügungsfonds bereit gestellten Geld kann die Stadt leerstehende Ladenlokale und Gastronomieräume im Konzentrationsbereich Innenstadtzentrum befristet für bis zu zwei Jahre anmieten, wenn deren Eigentümer*innen bereit sind, die Miete um 30 % gegenüber der Altmiete zu senken.

Die Stadt wiederum vermietet die Ladenlokale dann an Interessenten mit passendem Nutzungskonzept weiter, die nur 20 % der Altmietkosten übernehmen müssen. Die Differenz der Kosten aus Anmietung und Weitervermietung wird durch Fördermittel des Landes (90%) und Eigenmittel der Stadt (10%) finanziert. Das heißt: Für ein Ladenlokal mit einem ursprünglichen Mietpreis von 3.000 Euro zahlt ein Neugründer selbst nur noch 600 Euro Miete. Dabei ist die Förderung auf eine Mietfläche von maximal 300 m² begrenzt.

Unser Radiospot

So wird ein niederschwelliger Einstieg zur Etablierung einer Geschäftsidee ermöglicht und Raum für neue Konzepte in der Innenstadt geschaffen und diese durch die Wiedernutzung leerstehender Ladenlokale und neuer Angebote belebt.

Aufruf an alle Eigentümer*innen leerstehender Ladenlokale in der Innenstadt

Sollten wir Ihr Interesse am Förderprogramm geweckt haben und sollten Sie grundsätzlich bereit sein, die bisherige Miete ihres Ladenlokals auf 70 % für bis zu zwei Jahre zu mindern, melden Sie sich gerne bei der Stadt Troisdorf unter den angegebenen Kontaktdaten.

Aufruf an Unternehmer*innen mit neuer Nutzungsidee

Haben Sie eine gute Nutzungsidee, die die Stadt Troisdorf bereichern könnte? Sind Sie auf der Suche nach einem Ladenlokal in zentraler Lage mit einer günstigen Einstiegsmiete, um Ihre Idee zu verwirklichen? Dann nehmen Sie unter Kontakt auf mit der städtischen Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (TROWISTA).

Die Online-Immoblienbörse der TROWISTA gibt einen Überblick der derzeit vakanten Ladenlokale unter: https://www.trowista.de/Gewerbeimmobilien/Aktuelle-Immobilienangebote/Ladenlokale.