Ausstellungen:

Wechselausstellungen

Im Raum Wahner Heide werden mindestens zweimal jährlich Wechselausstellungen präsentiert.

Die Ausstellungen erweitern den Blickwinkel auf Wahner Heide und Königsforst oder vertiefen einzelne Aspekte der Dauerausstellung. Ob es sich dabei um künstlerische oder wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit der Natur, oder um lokalhistorische Aspekte handelt, der Bezug zur Wahner Heide ist der rote Faden durch alle Ausstellungsprojekte.

Ausstellungsprogramm 2017

  • 30.09.2016 -
    15.01.2017

    10.04. - 14.08.

    Foto-Ausstellung

    Günter RudasWasserErdeLichtBaumLeben
    Fotografische Blicke in die Schönheit der Schöpfung.

    Die Ausstellung zeigt in Fotografien von Hans Günter Rudaselementare Aspekte der uns umgebenden Natur. Landschaften, Tiere, Pflanzen, Wasser und der grundsätzliche Werkstoff der Naturfotografie, das wandelbare Licht, sind die Hauptmotive. Die Aufnahmen entstanden in Mittel- und Nordeuropa. Neben dokumentarischen werden auch künstlerische Motivgestaltungen gezeigt sowie Zusammenstellungen von Fotografien und tuscheartigen Zeichnungen.

    Vortragsabende von Hans Günter Rudas sind am 12.10. und 10.11.2016 und am 10.01.2017, jeweils um 19.00 Uhr in der Ausstellung.

  • 22.04.2017 -
    24.05.2017

    10.04. - 14.08.

    Einfach machen! Ideen für Nachhaltigen Konsum

    AusstellungDie Ausstellung der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW zeigt in fünf Stationen, wie nachhaltige – also umweltfreundliche und sozialverträgliche – Konsum-Entscheidungen aussehen können. Sie bietet dazu Anregungen für ganz alltägliche Entscheidungen. Etwa zum saisonalen Kochen und gesunden Gärtnern, oder zum Kauf von Kleidung aus fairem Handel. Jede Station bietet Mitmachelemente an. Dass nachhaltiger Konsum einfacher wird, dafür setzt sich die Umweltberatung der VZ schon seit vielen Jahren bei Politik und Wirtschaft ein.

    AusstellungIn Kooperation zwischen der Umweltberatung der VZ, dem Umweltbüro der Stadt Troisdorf, dem Portal Burg Wissem und weiteren Partnern erscheint ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung. Bitte beachten Sie dazu die Veröffentlichungen in der Presse.

  • 30.09.2017 -
    10.12.2017

    10.04. - 14.08.

    Eine Beziehung im Wandel: 200 Jahre Schießplatz in der Wahner Heide und die Zivilbevölkerung in Troisdorf

    AusstellungIm Jahr 2017 blicken wir auf 200 Jahre Militärpräsenz in der Wahner Heide zurück. Von den Anfängen als Revueplatz über die immer weitere Ausdehnung des Artillerieschießplatzes bis hin zum europaweit bedeutsamen Naturschutzgebiet unserer Zeit ist die Entwicklung der Heide unmittelbar mit der Militärgeschichte verknüpft.

    AusstellungDie militärische Nutzung veränderte nicht nur die Landschaft, sie hatte auch auf den Alltag der Menschen in den angrenzenden Ortschaften erhebliche Auswirkungen. Soldaten und Pferde mussten untergebracht und verpflegt werden, mit den Militärs ließen sich aber auch Geschäfte machen. Ganze Ortschaften wurden entvölkert und dem Schießplatz einverleibt, die Sperrung der Flächen führte aber auch zur Entstehung wichtiger Rückzugsräume für bedrohte Arten. Eine spannende, wechselvolle Entwicklung also, die nicht nur die Heidelandschaft, sondern die ganze Region geprägt hat und die bis heute anhält.

    AusstellungDie Ausstellung im Wahner Heide Portal und in der Remise der Burg Wissem nimmt diese 200 Jahre in den Blick, wobei der Fokus besonders auf der Entwicklung der Troisdorfer Ortschaften und der Bedeutung für die Zivilbevölkerung liegt.

    AusstellungDas Wahner Heide Portal zeigt die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem MUSIT Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf sowie mit Unterstützung der Militärgeschichtlichen Sammlung Wahn, des Archivs der Stadt Troisdorf und des Heimat- und Geschichtsvereins Troisdorf. Ergänzend zur Ausstellung wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten. Bitte beachten Sie dazu die Veröffentlichungen in der Presse.

Öffnungszeiten

des Portals und der Museen

Di - Fr: 11 - 17 Uhr

Sa, So: 10 - 18 Uhr

Montag: geschlossen, Feiertage auf Anfrage

Portal: Eintritt frei

Corona: Portal bis mindestens 30.11.2020 geschlossen.