Ausstellungen:

Wechselausstellungen

Im Raum Wahner Heide werden mindestens zweimal jährlich Wechselausstellungen präsentiert.

Die Ausstellungen erweitern den Blickwinkel auf Wahner Heide und Königsforst oder vertiefen einzelne Aspekte der Dauerausstellung. Ob es sich dabei um künstlerische oder wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit der Natur, oder um lokalhistorische Aspekte handelt, der Bezug zur Wahner Heide ist der rote Faden durch alle Ausstellungsprojekte.

Ausstellungsprogramm 2016

  • 15.11.2015 -
    06.03.2016

    15.11. - 06.03.

    Im Reich der Zwerge

    Georgius Agricola, De re metallicaKooperationsausstellung mit dem Bilderbuchmuseum Burg Wissem

    Zwerge und Heinzelmännchen bevölkern die Sagen und Märchen, nicht nur aber auch in unserer Region. Dabei haben die Geschichten um die kleinen Männchen und ihre sagenhafte Schätze vielfach reale Bezugspunkte, z. B. zum Bergbau und zu den Bodenschätzen einer Region. Ergänzend zur Mitmach-Ausstellung im Bilderbuchmuseum befasst sich die Ausstellung im Raum Wahner Heide mit den Wurzeln der regionalen Sagen und ihrem realen Hintergrund in der Geschichte der Wahner Heide. Anhand von Karten, historischen Texten und Objekten aus dem Bergbau wird die Geschichte lebendig.

  • 10.04.2016 -
    14.08.2016

    10.04. - 14.08.

    Bernhard Rohde – Lehrer und Gelehrter

    Bernhard RohdeDer 1896 in Siegburg geborene Bernhard Rohde war Lehrer in Altenrath und Oberlar.

    Die Hügelgräber weckten sein Interesse an der Geschichte der Wahner Heide. Er stand in Kontakt mit bekannten Forschern seiner Zeit, seine archäologischen Entdeckungen teilte er den Museen in Köln und Bonn mit und überwies manches Stück an sie. Rohde trug eine reiche Sammlung mit archäologischen, botanischen und zoologischen Schätzen zusammen. Seine Funde wurden in Schriften wie den Bonner Jahrbüchern veröffentlicht.

    Bernhard Rohde war zugleich begeisterter Pädagoge. Da es in Altenrath kein Museum gab, behalf er sich mit einem großen überdachten Schuppen und zeigte Schulen, Vereinen und Interessierten seine Sammlung, ergänzt durch Kartenmaterial und Grabungsskizzen.

    Die Ausstellung in Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf präsentiert zum ersten Mal seit über 50 Jahren die Sammlung Rohde aus dem Besitz seiner Tochter Ingrid Rohde.

    Während der Ausstellungsdauer vom 10.04. bis 14.08.2016 sind Fachvorträge und Sonderprogramme geplant.

  • 30.09.2016 -
    15.01.2017

    10.04. - 14.08.

    Foto-Ausstellung

    Günter RudasWasserErdeLichtBaumLeben
    Fotografische Blicke in die Schönheit der Schöpfung.

    Die Ausstellung zeigt in Fotografien von Hans Günter Rudaselementare Aspekte der uns umgebenden Natur. Landschaften, Tiere, Pflanzen, Wasser und der grundsätzliche Werkstoff der Naturfotografie, das wandelbare Licht, sind die Hauptmotive. Die Aufnahmen entstanden in Mittel- und Nordeuropa. Neben dokumentarischen werden auch künstlerische Motivgestaltungen gezeigt sowie Zusammenstellungen von Fotografien und tuscheartigen Zeichnungen.

    Vortragsabende von Hans Günter Rudas sind am 12.10. und 10.11.2016 und am 10.01.2017, jeweils um 19.00 Uhr in der Ausstellung.

Öffnungszeiten

des Portals und der Museen

Di - Fr: 11 - 17 Uhr

Sa, So: 10 - 18 Uhr

Montag: geschlossen, Feiertage auf Anfrage

Portal: Eintritt frei

Corona: Portal bis mindestens 30.11.2020 geschlossen.