Inhalt

Stadtgrün

Der Park vor Burg Wissem aus der Vogelperspektive Button Bild vergrößern

Das Stadtgebiet Troisdorf ist in besonderem Maße vom „Grün“ geprägt. Neben dem sogenannten Straßenbegleitgrün entlang der kommunalen Straßen (Straßenbäume, Pflanzflächen, gärtnerisch gestaltete Kreisverkehre u.ä.) zählen hierzu auch die Park- und Gartenanlagen. Allen voran sicherlich die Parkanlage „Burg Wissem“, das von der Stadt gepachtete Areal am „Haus Broich“ in Spich, die Freizeitanlage Haus Rott, der Rotter See, die Parkanlage Schellerrod und die Freizeitanlage an der Lahnstraße in Friedrich-Wilhelms-Hütte.

Die dem Amt für Umwelt- und Klimaschutz obliegende Unterhaltung der städtischen Grünflächen stellt auf Grund der Vielgestaltigkeit und der wechselnden und oft problematischen Rahmenbedingungen eine besondere Herausforderung dar. Einerseits hat der Zustand des Straßenbegleitgrüns, der Parkanlagen und der  Freiflächen eine große Außenwirkung und trägt zur Lebensqualität in der Stadt bei, andererseits ist dieser Bereich unter dem steigenden Kostendruck der Kommunen stärker dem Wunsch nach Reduzierung des Aufwandes unterworfen als andere Bereiche. Hinzu kommt eine hohe Witterungsabhängigkeit, die nicht nur im Tagesgeschäft, sondern auch im Jahresverlauf ständig zu Anpassungen und kurzfristigen Reaktionen zwingt.

Rasen- und Wiesenpflege

Während der Vegetationszeit ist dies einer der, wenn nicht der Haupt-Schwerpunkt in der Grünpflege. Zu unterscheiden sind hier intensiv und extensiv gepflegte Rasenflächen. Intensivflächen müssen je nach Wuchs in der Regel spätestens alle 2 Wochen gemäht werden.