Inhalt

Unterhaltung der stehenden Gewässer

Die Unterhaltung von Stillgewässern (Teiche und Seen) obliegt den Besitzern.

Ein Amphibienfahrzeug fährt über den Teich und entmüllt den Teichboden. Button Bild vergrößern

Einige städtische Gewässer sind verpachtet, dann sind die Pächter auch für die Unterhaltung verantwortlich.
Ansonsten ist für die Unterhaltung der städtischen Teiche und Seen das Umweltamt der Stadt zuständig.

Dabei sind verschiedene gesetzliche Bestimmungen zu beachten, insbesondere dann, wenn das Gewässer wie der Rotter See als Badegewässer ausgewiesen ist. Es gilt auf die Einhaltung von Hygienevorschriften zu achten und Ufer und Wasser regelmäßig von Unrat zu befreien.

Zur Gewässerunterhaltung der stehenden Gewässer gehören folgende Arbeiten:

  • Gehölzpflege,
  • Beseitigung von Schäden,
  • Unterhaltung von Bauwerken, Wegen und Zäunen
  • Maßnahmen zum Abbau des organischen Anteils im Sediment, Entschlammung
  • Entfernung von Neophythen
  • Schutzmaßnahmen bei Trockenheit
  • Erhaltung und Förderung der ökologischen Funktionsfähigkeit, insbesondere als Lebensraum von wild lebenden Tieren und Pflanzen
  • Strukturverbesserungen.