Inhalt

Anhang 14.7: Sonstige Informationen

Luftbild der Spicher SeenBild vergrößern

Im Jahre 2013 wurde das Verfahren zur 83. Änderung des Flächennutzungsplanes von 1973 abgeschlossen. Es hatt zum Ziel, auf Grundlage einer wasserrechtlichen Genehmigung für die Verfüllung des Krötenweiher die gewerbliche Nachnutzung dieser Auskiesungsteilfläche des Gesamtareals Spicher Seen zu regeln.

Das Ergebnis des Verfahrens wurde in den Neuaufstellungsentwurf 2015 des Flächennutzungsplanes übernommen. Um die wesentlichen Gesichtspunkte der Abwägungsentscheidung aus dem Jahre 2013 im Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes transparent zu machen und zu dokumentieren, ist die städtebauliche Begründung der seinerzeitigen 83. Änderung des Flächennutzungsplanes der Begründung des Neuaufstellungsverfahrens als Anhang 14.7 beigefügt und nachstehend als Download verfügbar.

Das Zustandekommen der 83. Änderung des bisher gültigen Flächennutzungsplanes stellt auch eine ergänzende Information zum Grünordnungskonzept Spicher Seen dar, das als Fachbeitrag Nr. 14.6.4.4 in den Anhang zur Begründung aufgenommen ist.



Unterlagen und weitere Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die Dokumente sind im PDF-Format bereitgestellt. Sie konnten leider nicht barrierefrei erstellt werden. Mehr Informationen zum Thema PDF und Barrierefreiheit finden Sie in unserer Hilfe.