Inhalt

Neubau des Troisdorfer Bahnhofs:

Fitness, Hotel, Bank und eine Tanzschule


  •  Visualisierung der Vorderansicht des geplanten Bahnhofsgebäudes. Foto: Ferox. 
  •  Der Plan der Firma Ferox für die Belegung des neuen Gebäudes. 
  •  Zur Zeit wird das bisherige Bahnhofsgebäude abgerissen. 

Der Neubau des Troisdorfer Bahnhofs ist eine der attraktivsten Immobilienentwicklungen in unserer Stadt. Die Ferox Immobiliengruppe mit Sitz in Wuppertal hat für den Neubau des Empfangsgebäudes mit FitX, der Tanzschule Breuer und der VR-Bank Rhein-Sieg interessante Mieter gewonnen. B&B HOTELS schloss einen langjährigen Pachtvertrag ab. Eine Übergabe des Neubaus an die ersten Mieter ist für Ende 2018 vorgesehen.

Die Ferox Immobiliengruppe hatte das Projekt 2016 übernommen und seitdem konsequent vorangetrieben. Kevin Egenolf, Mitglied der Geschäftsführung der Ferox Immobiliengruppe: „Wir freuen uns nach langen Planungen und Entwicklungen nun endlich mit dem Bau beginnen zu können. Der aktuelle Mietermix ist eine Bereicherung für die aktuellen Entwicklungen in der Innenstadt.“ Architekten sind BauWerkStadt Decker I Jockers I Oelmann I Schraa Partnerschaft von Architekten mbB.

Exklusive Gewerbeimmobilie

Weitere Vermietungen für die Flächen im Erdgeschoss sollen in Kürze vorgestellt werden. Der Abbruch des Gebäudes beginnt Ende September, der erste Spatenstich ist für Ende Oktober 2017 vorgesehen. Bei dem Projekt wird das bestehende Empfangsgebäude zwischen Busbahnhof und den Bahngleisen komplett durch einen attraktiven Neubau ersetzt. Knapp 20.000 Menschen pendeln dort täglich.

Über die Hotel- und Geschäftsimmobilie erfolgt später auch der Zugang zu den Gleisen. Für Reisende der Bahn wird es während der Baumaßnahme nur geringfügig zu Einschränkungen kommen. Das Konzept sieht eine exklusive Gewerbeimmobilie in zentraler Lage am Bahnhof vor.

„Ich freue mich sehr über den Projektstart am Bahnhof. Mit dem Neubau wird das Tor zu unserer Innenstadt neu gestaltet. Der Bahnhofsneubau ist nicht nur eine der attraktivsten Immobilienentwicklungen in Troisdorf an einem Knotenpunkt des Nahverkehrs, sondern er wird auch ein urbanes Herzstück unserer Stadt werden“, ist Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski sicher.

Moderne Architektur, vielseitige Nutzung

Moderne Architektur im Herzen der Stadt: Das Gebäude entsteht auf dem 3.155 qm großen Bahnhofsgrundstück und vereint moderne Architektur mit bedarfsgerechten Flächen für unterschiedliche Nutzungskonzepte in den Obergeschossen. Im ersten Obergeschoss wird es Parkmöglichkeiten für die Nutzer des Objektes geben. FitX bezieht das komplette zweite Obergeschoss.

Die Flächen vom dritten bis zum fünften Obergeschoss wird B&B HOTELS für seine Gäste bereitstellen. Die Tanzschule Breuer wird ein Staffelgeschoss im dritten Obergeschoss beziehen. Die VR-Bank Rhein-Sieg bezieht eine Fläche im Erdgeschoss, in dem sich weitere Angebote wie Gastronomie und Dienstleistungen befinden werden.

Absperrung für den Abriss

Während der Bauzeit wird es eng auf der Poststraße. Fußgänger können den bisherigen Weg entlang des Bahnhofs und ab 9. November 2017 auch die bisherige Querungshilfe zwischen Kronprinzenstraße und Emil-Müller-Straße nicht nutzen. Wer es trotzdem macht, setzt sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer großer Gefahr aus.

Von Busbahnhof bzw. Hans-Jaax-Platz und Kronprinzenstraße aus müssen Fußgänger die Straßenseite nutzen, auf der die Post liegt. Der Fußgängerüberweg über die Poststraße wird Richtung Stadtwerke und Parkhaus kurz hinter die Einmündung der Emil-Müller-Straße verlegt und mit einer Ampelanlage versehen. Von dort aus ist der Zugang zu den Bahnsteigen frei und man geht „auf Nummer sicher“.

Taxen wechseln die Straßenseite: Der Parkstreifen vor der Post, gegenüber dem Bahnhofsgebäude, ist ebenfalls entfallen, um Platz für die Taxihalteplätze zu schaffen. Der Behindertenparkplatz vor der Post bleibt erhalten, der vor dem Bahnhof ist Richtung Parkhaus verlegt worden. Die Stadt bittet um Verständnis für die vorübergehenden Regelungen.

Ferox Immobiliengruppe

Die Ferox Immobiliengruppe mit Sitz in Wuppertal (NRW) ist einer der führenden Projektentwickler mit speziellem Fokus auf Revitalisierung und Sanierung im Bereich Gewerbe-, Geschäfts- und Wohnimmobilien. Das Unternehmen bündelt seine Geschäfte heute in den Bereichen Projektentwicklung, Verwaltung und Beteiligung. Das Leistungsspektrum umfasst den gesamten Lebenszyklus von Immobilien: von der grundlegenden Konzeption über die Schaffung des Baurechts und die Finanzierung bis hin zur professionellen Realisierung und zum Vertrieb bzw. zur Vermietung. Das Unternehmen investiert pro Jahr zwischen 50 und 80 Millionen Euro in neue Projekte und beschäftigt 25 Mitarbeiter.

Übernachten im B&B HOTEL

Die B&B HOTELS GmbH ist eine Tochter der französischen Kette Groupe B&B Hôtels mit über 400 Hotels in Europa. In Deutschland wird B&B HOTELS in diesem Jahr bereits das 100. Hotel eröffnen. Derzeit bietet B&B HOTELS mit über 96 Hotels mehr als 9.700 Gästezimmer in ganz Deutschland. Die finanzstarke Gruppe – Mehrheitseigner ist das Private Equity-Unternehmen PAI Partners – setzt auf Wachstum: In der Planung und Umsetzung sind für die nächsten Jahre 15 bis 20 Hoteleröffnungen pro Jahr an verschiedenen Standorten in Deutschland – ab 2018 auch in Österreich. Weitere B&B Hotels befinden sich aktuell in Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Marokko und Tschechien.

Neues FitX-Fitnessstudio

FitX ist ein im Jahr 2009 gegründeter Anbieter von Fitnessstudios mit Hauptsitz in Essen, der bereits zahlreiche Studios deutschlandweit betreibt. Die FitX Fitnessstudios bieten auf mindestens 2.500 qm viel Platz für Kraft- und Ausdauertraining und sind rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Darüber hinaus setzt FitX mit seinem umfangreichen Kursangebot ClassX neue Maßstäbe in der Welt von Gruppen-Fitnesskursen.

TanzBreuer und die VR-Bank

Die ADTV-Tanzschule Breuer ist seit 25 Jahren in Hennef und seit 30 Jahren in Troisdorf die Anlaufstelle für Tanzen im Rhein-Sieg-Kreis. Ausgebildete ADTV-Tanzlehrer vermitteln seit Jahren erfolgreich das schönste „Hobby zu zweit“. Vom Kindertanzen, HipHop, Breakdance über Paartanzkurse für Jugend und Erwachsene, Salsa, Disco-Fox, Tango Argentino, Westcoast Swing bis hin zum Seniorenprogramm Agilando - für jeden ist etwas dabei.

Die VR-Bank Rhein-Sieg bietet ihren rund 128.000 Kunden neben der persönlichen Genossenschaftlichen Beratung auch Service-Dienstleistungen, SB-Technik und Fachabteilungen wie das Firmenkundencenter – mit Spezialberatern für Landwirte und Freiberufler - sowie das Private Banking. Infos auf www.vrbankrheinsieg.de.

VR-Bank Rhein-Sieg im neuen Bahnhof

Interview mit VR-Bank-Vorstand Holger Hürten: „Wir sind vom Geschäftsgebiet Troisdorf sehr überzeugt“.

Mit einer neuen hochmodernen Filiale, die über die persönliche Kundenbetreuung hinaus auch umfassende Möglichkeiten des digitalen Bankings bietet, wird sich die VR-Bank Rhein-Sieg eG im neuen Hotel- und Geschäftskomplex engagieren, der auf dem Bahnhofsgelände im Troisdorf entsteht. Die Zukunfts-Initiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi, sprach mit VR-Bank-Vorstand Holger Hürten über diese Entscheidung.

Ehrenamtlich engagiert sich der Sieglarer auch als ZiTi-Botschafter für die Erneuerung der Troisdorfer Innenstadt. Die FEROX-Immobiliengruppe baut auf dem 3155 Quadratmeter großen Bahnhofsgelände einen Hotel- und Gewerbekomplex mit einer Gesamtnutzfläche von rund 10 000 Quadratmetern. Das Interview führte Carsten Seim, Absolut-Avaris GbR:

Herr Hürten, warum engagieren Sie sich im neuen Troisdorfer Bahnhofskomplex?

Weil wir vom Geschäftsgebiet Troisdorf sehr überzeugt sind. Die im Rahmen der Zukunfts-Initiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi, in Angriff genommene Innenstadterneuerung hat uns in unserer Entscheidung bestärkt. Wir sind froh, dass sich Troisdorf engagiert, um sich zukunftsfest zu machen. Durch die Initiative unserer Bank möchten wir die Erneuerung des Zentrums mit voranbringen.

Von den Zukunftsperspektiven des Geschäftsgebietes in Troisdorf sind wir sehr überzeugt. Im neuen Bahnhof engagieren wir uns mit einem Investitionsvolumen von rund einer halben Million Euro.

Und warum haben Sie sich für den neuen Bahnhofskomplex entschieden?

Der neue Standort liegt im Drehkreuz zwischen ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn und dem Flughafen. Auch innerhalb Troisdorfs können wir kaum zentraler liegen: Das neue Ärztehaus, Rathaus, Stadtwerke, sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, Cineplex – alles ist fußläufig erreichbar. Ein Hotel, ein großes Fitnessstudio, Einzelhandel, Gastronomie im Bahnhofskomplex – Kunden kommen zu uns und wir bewegen uns auf sie zu. Wir wollen für unsere Kunden leicht sowie bequem erreichbar und da sein. Denn Nähe ist uns wichtig.

Seit wann planen Sie Ihre neue Filiale, wie groß wird diese sein und wie wird sie ausgestattet sein?

Erste Gespräche mit FEROX haben schon im Jahr 2016 stattgefunden. Im März 2017 hat die Investitionsentscheidung unsere Gremien passiert. Die Fläche der Filiale wird rund 200 Quadratmeter betragen. Wir werden dem geänderten Kundenverhalten durch ein leistungsfähiges Beratungs- und Betreuungskonzept genauso Rechnung tragen, wie den Anforderungen an ein möglichst einfaches und bequemes digitales Bankdienstleistungsangebot. Unseren elektronischen Erreichbarkeitsweg haben wir mit einem neuen Kundendialogcenter unter 02241/4960 vollständig modernisiert.

Unsere neue Filiale im Troisdorfer Bahnhofskomplex wird den aktuellsten Stand repräsentieren, der im digitalen und persönlichen Bankgeschäft verfügbar ist. Innerhalb der neuen Filiale werden wir deshalb natürlich nach wie vor mit gut ausgebildeten erfahrenen Beratern für das vertrauensvolle zwischenmenschliche Gespräch zur Verfügung stehen. Frequenzmessungen gehen von 12 000 Menschen aus, die uns täglich passieren: Banking-to-go, mit modernen Geldautomaten im Trichter hin zu den Gleisen und getrennt davon Beratung in unseren hochmodernen Geschäftsräumen.

Wann werden Sie die neue Filiale eröffnen und wird sich die Präsenz der VR Bank in Troisdorf damit an anderen Stellen verändern?

Unser neuer Standort im Bahnhofskomplex wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 eröffnen. Wir arbeiten permanent an der Weiterentwicklung unseres Geschäftsstellenangebotes und werden uns natürlich auch mit der weiteren Geschäftsstellenstruktur in Troisdorf auseinandersetzen und uns zeitgemäß aufstellen.

Infos über den Investor auf www.ferox-ig.de.

Peter Sonnet

Pressemeldung 443 vom 19.09.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf