Inhalt

Ausstellung im Bilderbuchmuseum:

Die tollen Hefte auf Burg Wissem

Illustratorin Rotraut Susanne Berner (links) und Museumsleiterin Dr. Pauline Liesen in der Ausstellung.Bild vergrößern

Kürzlich wurde die Ausstellung der „Tollen Hefte“ im Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf auf Burg Wissem eröffnet. Eine geballte Ladung graphischer und literarischer Kunst auf 32 Seiten, das sind die „Tollen Hefte“, die seit 1991 erscheinen.

Angetrieben wurde ihre Drucklegung durch Armin Abmeier, der – inspiriert durch die Buchreihe „Die tollen Bücher“ des Elena Gottschalk Verlages in den zwanziger Jahren – 1990 beschloss, eine Erzählung seines Lieblingsautors Walter Serner als ein erstes tolles Heft zu drucken, das Volker Pfüller illustrierte und gestaltete. Verlegt wurde es vom Maro Verlag, der es auf einer Einfarbmaschine als Original-Flachdruckgrafik in drei Farben druckte, fadengeheftet mit Schutzumschlag.

Ab dem 16. Heft übernahm die Büchergilde Gutenberg das Verlegen der „Tollen Hefte“. Und seit 2013 werden sie von Rotraut Susanne Berner herausgegeben. Sie setzt damit künstlerisch versiert das Erbe ihres Mannes Armin Abmeier fort.

Die Ausstellung gibt einen umfassenden Ein- und Überblick über die „Tollen Hefte“ seit Beginn ihrer Publikation. Zugleich vereint Sie Autorinnen und Autoren mit Illustratorinnen und Illustratoren, die literarisch und gestalterisch die vergangene und aktuelle Illustrations- und Literaturszene stark beeinflusst haben oder es aktuell noch tun. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. November 2018 zu besichtigen.

Monja Buller

Pressemeldung 426 vom 10.09.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf