Inhalt

Ferienaktion im Stadtteilhaus FWH:
Troisdorfer Kinder gingen auf Mammut-Jagd

zurück


  •  Steine wie zur Steinzeit: Die Kinder fühlten sich im Stadtteilpark FWH in die Urgeschichte versetzt.  
  •  Stochbrot kann auch lecker sein: Astrid Mittelstädt (rechts) brachte den Kindern die Steinzeit auch praktisch nahe. 

Drei Tage lang verwandelte die Wildnispädagogin Astrid Mittelstaedt eine Gruppe Troisdorfer Kinder in naturverbundene Steinzeitmenschen, um anschaulich zu machen, wie unsere Vorfahren vor tausenden von Jahren lebten. Wovon ernährten sie sich, wie sah damals der Alltag aus? Wie orientierte man sich ohne Navi und Handy?

Die Kinder lernten Tricks kennen wie praktischen Lagerbau, Feuerfunken mit dem Feuerstein schlagen, Spurensuche und die virtuelle Jagd nach dem Wollmammut. Dazu gehörten auch ein gehöriges Maß an Naturkunde, das Jagen mit Pfeil und Bogen, Amulette zu schnitzen und Stockbrot zu backen. Das Wetter spielte tapfer mit und das Stadtteilhaus FWH an der Lahnstraße, eine Einrichtung des städtischen Jugendamts, musste nicht zur schützenden Höhle umgestaltet und mit Höhlenmalerei verziert werden.



Pressemitteilung 346 vom 03.08.2015

Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Troisdorf

Überspringen: Tabelle der Ansprechpartner

Name, Vorname Telefon / Fax E-Mail / Büro
Sonnet, Peter
Tel. 02241/900-172
 Fax 02241/900-8172
SonnetP@Troisdorf.de
Rathaus, Zimmer E73

zum Anfang der Tabelle