Inhalt

ZiTi informiert:
Augenschmaus - die Kunstworkshops am 1. und 2. Juli in der Innenstadt


  •  Rolf Mallat, Michael Sönksen und Masoud Sadedin (v.l.n.r.) bieten beim Augenschmaus-Wochenende am 1. und 2. Juli Kunst zum Mitmachen 
  •  Vorfreude auf den Augenschmaus: v.l. Michael Sönksen, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und Markus Salgert.  
  •  Die junge Troisdorfer Künstlerin Lena Reifenhäuser macht mit beim Augenschmaus. Foto: Manfred Esser. 

Beim „Augenschmaus“-Eventwochenende am Samstag, 1. Juli, und am verkaufsoffenen Sonntag, 2. Juli, stehen Kunst-Workshops mit renommierten Malern und Kunstpreisträgern der Kreativ-Werkstatt Troisdorf auf dem Programm. Tor Michael Sönksen, Rolf Mallat und Masoud Sadedin werden mit Interessenten gemeinsam Kunstwerke schaffen. Die Workshops finden am Samstag und am Sonntag jeweils zwischen 12 und 17 Uhr vor Peek & Cloppenburg statt. ZiTi sprach mit den beteiligten Künstlern.

Bemalt wird eine große Folie mit den Umrissen der Burg Wissem aus der Feder des Malers Tor Michael Sönksen, Gründungsmitglied der Kreativ-Werkstatt Troisdorf. Sönksen über sein Motiv, sich für die Workshops zur Verfügung zu stellen: „Ich möchte Menschen mit Kreativität und Kunst in Berührung bringen. Mancher entdeckt dabei möglicherweise Talente, die ihm vorher nicht bewusst waren und möchte weitermachen. Wenn uns das gelingt, wäre das für mich schon ein großer Erfolg.“

Masoud Sadedin: „Ich hatte in meinem Heimatland Iran als Kind stets gute Lehrer. Sie haben mich auf den Weg in die Kunst mitgenommen. Als Dozent der Kreativ-Werkstatt Troisdorf habe ich mein Wissen an viele junge Menschen weitergegeben. Aus meinen Schülern sind wiederum Künstler hervorgegangen, die ihr Können auf Akademien und Hochschulen vervollkommnet haben. Ein Kunst-Event wie beim Augenschmaus kann der Auftakt zu einem Künstlerleben sein.“

Rolf Mallat: „Ich arbeite hauptsächlich mit Schülern und Jugendlichen zusammen. Aus dem Kreis meiner Schüler sind vier Kunstpreisträgerinnen regional und überregional hervorgegangen. Die Kreativ-Werkstatt Troisdorf ist Mitte der 90er-Jahre aus der damaligen Sommerkunstschule hervorgegangen. Daraus hat sich diese Kunstmalschule in Troisdorf etabliert. Das Besondere: Alle Dozenten sind Künstler, keine Kunstpädagogen. Deshalb findet hier eine praktische Auseinandersetzung mit Kunst statt. Das Miteinander ist ein anderes als in der Schule.“

Die Kunstworkshops am Augenschmaus-Wochenende werden gefördert durch die Kreissparkasse Köln, die Stadtwerke Troisdorf und das Henrich Baustoffzentrum.

Die Künstler bei den Augenschmaus-Workshops

Rolf Mallat: 1957 in Bonn geboren. 1978-83 Kunststudium an der FH Köln bei Prof. Alfred Strack. Ausstellungen bundesweit und international (u. a. Genk, Brno, St. Petersburg und Minsk).

Masoud Sadedin: 1956 in Semnan/Iran geboren. Diplom für Bildende Künste an der Universität Teheran, Emigration in die Bundesrepublik. Zahlreiche Gruppen-und Einzelausstellungen zum Beispiel in Teheran, Köln, Düsseldorf.

Tor Michael Sönksen: 1943 in Erfurt geboren. Ausstellungen unter anderem in Köln, Bonn, Recklinghausen, Much, Troisdorf, Bremen, Gummersbach, Basel, Essen, Siegburg, Duisburg, Herten, Hilden, Bergneustadt.

Alle drei Maler sind Gründungsmitglieder der Kreativ-Werkstatt Troisdorf e.V. Diese fördert Kunst, Kultur und Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Troisdorf. Künstlerischer Leiter ist Tor Michael Sönksen.

Zum Programm der Kreativ-Werkstatt Troisdorf gehört Kunst mit Künstlern. Sie veranstalten unter anderem Kurse in Malerei, Grafik, Kalligrafie, Keramik und freiem Gestalten. Zu den Ferienangeboten zählen eine Oster-, Sommer- und Herbst-Kunstschule für Kinder. Darüber hinaus wird in den Sommerferien „Kunst im Sommer“ für alle Altersgruppen angeboten. Die Kreativ-Werkstatt will Individualität und Eigen-Sinn fördern und das kulturelle Image der Stadt Troisdorf fördern, Kunst wie beim Augenschmaus-Event am 1. und 2. Juli in den öffentlichen Raum tragen. Sie plant aktuell, sich auch bei Neuen Medien verstärkt zu engagieren: Dazu zählen Manga-Comics und Film-Clips. 

Graffitis und Pflasterbild

Beim „Augenschmaus“-Eventwochenende am Samstag, 1. Juli und am verkaufsoffenen Sonntag, 2. Juli, jeweils zwischen 12 und 17 Uhr, wird der Siegburger Sprayer Markus Salgert Interessierte in die Kunst des Graffitis einführen. Gesprayt wird unter freiem Himmel an große Bauzaunbanner, die das Henrich Baustoffzentrum sponsert. Der 1981 in Siegburg geborene Salgert hat durch seine Arbeiten in großen Formaten auch über die Region hinaus Bekanntheit erlangt.

Das Markenzeichen des Graffiti-Künstlers ist seine Vielfältigkeit – gemalt wird, was gefällt und wo es gefällt – unabhängig davon, ob auf einem Auto, einer Trafostation, einer Hausfassade oder einem Garagentor! Befragt nach seinen künstlerischen Einflüssen antwortet Markus Salgert: „Popart. Street Art und natürlich Graffiti.“ „Knallig und wirkungsstark" sollen die Werke sein. Salgert war unter anderem an Aktionen zur Kunst am Bau der Stadtwerke Troisdorf beteiligt.

Alle Kunstwerke werden am Sonntag, 2. Juli, 17 Uhr, vor Peek & Cloppenburg in der Fußgängerzone durch den versierten Auktionator Wolfgang Högemann versteigert. Salgert wird Stücke, die in die Versteigerung gehen, nach Wunsch mit einer zusätzlichen Graffiti-Schicht veredeln. Die Erlöse werden an die Kinderstiftung Troisdorf und das Frauenhaus Troisdorf gespendet.

Auch die Troisdorfer Künstlerin Lena Reifenhäuser stellt eins ihrer Bilder dafür zur Verfügung. „Ich freue mich sehr, mit meiner Kunst einen Beitrag zu diesem guten Zweck leisten zu können. Kinder sind unsere Zukunft und sollten von uns allen unterstützt werden.“ 

Die junge Malerin studiert bildende Kunst mit der Fachrichtung Malerei an der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn in der Klasse von Dr. Ulrika Eller-Rüter, Professorin für Malerei und Kunst. Ihre Werke stellte sie unter anderem aus in Krakau („Horizonte der Freiheit“), Köln („Erinnerungsorte“, Intervention und Ausstellung in einem ehemaligen Kinderheim) und Düsseldorf.

Die Kunstworkshops am Augenschmaus-Wochenende werden gefördert durch das Henrich Baustoffzentrum, die Kreissparkasse Köln und die Stadtwerke Troisdorf. Auch der Rautenberg Verlag unterstützt den Event. Besondere Aktivitäten, initiiert durch die Werbegemeinschaft Troisdorf Aktiv, sollen die Besucher nicht nur für den „Augenschmaus“ begeistern, sondern auch als Kunden in den Troisdorfer Einzelhandel locken.

Künstler der Kreativwerkstatt Troisdorf werden an diesem Wochenende zwischen 12 Uhr und 17 Uhr vor Peek & Cloppenburg Workshops durchführen: Es sind Tor Michael Sönksen, Masoud Sadedin und Rolf Mallat.

ZiTi kürzt den Projektnamen „Zukunfts-Initiative Troisdorf-Innenstadt“ ab. Flankiert werden die Maßnahmen zu Umbau und Neugestaltung der Fußgängerzone durch die ZiTi-Kampagne. Sie wirbt für ein neues Bewusstsein für das Troisdorfer Zentrum und seine Stärken. Sie informiert die Öffentlichkeit zudem über den Verlauf der Baumaßnahmen. Mehr dazu im Internet unter www.troisdorf.city/Augenschmaus. Dort findet sich auch das weitere, bunte Programm.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 277 vom 12.06.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf