Inhalt

Neubau der Bahnstrecke S 13:

Neue Brücke für die Mendener Straße

Umleitung über Uferstraße


  •  Die Siegbrücke in Troisdorf-FWH. 
  •  Der Streckenplan für die Neubaustrecke der S 13. 

Seit Montag, 22. Mai 2017, begannen die Bauarbeiten zum Abriss und erweiterten Neubau der in die Jahre gekommene Straßenbrücke Mendener Straße/K 29 zwischen Troisdorf-FWH und -West, die bei der Müllumladestation über die Bahngleise führt. Die Bahnstrecke wird mit einem neuen Gleis für die S 13 ausgebaut und verbreitert. Während der Bauzeit von einem Jahr wird bei laufendem Bahnverkehr eine neue Brücke errichtet.

Die Zufahrten zur Josef-Kitz-Straße und zur Lürmannstraße bleiben frei. Während der Bauarbeiten wird der Autoverkehr von der Siegbrücke aus über die Uferstraße zur Siebengebirgsallee bzw. zum Willy-Brandt-Ring umgeleitet. Dort wird der Verkehr durch eine Ampelanlage geregelt.

Von der Roncallistraße aus führt die Umleitung über die Mendener Straße zum Willy-Brandt-Ring. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke in der Bauzeit nicht unmittelbar neben den Gleisen unterqueren. Sie müssen auf die Beschilderung für den Fuß- und Radweg an der Sieg entlang achten.

Ausbau und Umbau der S-Bahn-Strecke

Mit dem Ausbau der S 13 von Troisdorf nach Bonn-Oberkassel werden in Zukunft auch die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis über das S-Bahn-Netz mit dem Flughafen Köln/Bonn verbunden. Die neue rund 13 Kilometer lange Strecke wird zu einer wesentlichen Verbesserung des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs in der Region beitragen.

Bisher fährt die S 13 lediglich von Horrem über Köln und den Flughafen Köln/Bonn bis nach Troisdorf. Der Abschnitt Troisdorf – Bonn wird zurzeit nur von Nahverkehrslinien bedient. Jedoch ist wegen des dichten Güterverkehrs auf dieser bisher zweigleisigen Strecke eine Verbesserung des Nahverkehrsangebots nicht möglich. Auf dem Abschnitt zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel erfolgt deshalb ein Gesamtumbau. Eng an der bestehenden Strecke werden größtenteils zwei neue Gleise verlegt. Diese befinden sich grundsätzlich auf der östlichen Seite. Stellenweise ist nur die Erweiterung um ein Gleis erforderlich.

Vier der sechs bereits vorhandenen Haltepunkte und Bahnhöfe werden modernisiert und barrierefrei gestaltet, darunter der Haltepunkt Friedrich-Wilhelms-Hütte. Auskunft erhält man am kostenlosen BahnBau-Telefon unter 0800/599 66 55. Informationen zu dem komplexen Bauprojekt der Deutschen Bahn mit Gesamtkosten von 500 Mio Euro findet man auf der Webseite der Bauprojekte Deutsche Bahn, mit der „Präsentation Bürgerinformation Troisdorf“ als pdf-Datei.

Fotos: DB Netz AG.

Peter Sonnet

Pressemeldung 235 vom 11.05.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf


Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt. Die PDF-Dateien sind in der Regel barrierefrei gestaltet. Dateien, die nicht von der Stadt Troisdorf erstellt wurden, erfüllen unter Umständen diese Kriterien nicht und sind dann mit dem Hinweis (Quelle: extern) gekennzeichnet.
Mehr Informationen zum Thema PDF und Barrierefreiheit finden Sie in unserer Hilfe.