Inhalt

Wahl im Troisdorfer Stadtrat:

Tanja Gaspers zur Ersten Beigeordneten gewählt

Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gratulierte Tanja Gaspers zur Wahl durch den Stadtrat.Bild vergrößern

Tanja Gaspers wird neue Erste Beigeordnete der Stadt Troisdorf. Der Rat der Stadt Troisdorf wählte sie mit den Stimmen von CDU, Grünen, FDP, Regenbogenpiraten und AfD für acht Jahre. Sie folgt auf Heinz Eschbach, der im Frühjahr 2020 nach 20 Jahren als Beigeordneter, viele Jahre davon als Erster Beigeordneter, in den Ruhestand geht.

Die 51-jährige Gaspers hatte sich erfolgreich unter 22 Bewerberinnen und Bewerbern durchgesetzt. Zu ihrem Dezernat gehören ab dem 1.4.2020 das Jugendamt, Schul-und Sportamt, Standesamt, Städtepartnerschaften sowie ein Co-Dezernat mit Personalamt, Rechts- und Ausländeramt und Vergabestelle, Ratsbüro, Wahlen und Abstimmungen. Gleichzeitig ist sie allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters. Aktuell ist Gaspers Beigeordnete und Stadtkämmerin in Dormagen, wo sie im Januar 2011 zur Dezernentin ernannt worden war. Vor ihrem Wechsel nach Dormagen war die gebürtige Troisdorferin viele Jahre leitend für die Stadt Troisdorf tätig. Dort hatte sie 1988 ihre Ausbildung begonnen, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung erfolgreich abgeschlossen und war zuletzt Leiterin des IuK Servicecenters und des Amtes für Zentrale Dienste und Personal.

Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gratulierte Tanja Gaspers zu ihrer Wahl: „Mit Frau Gaspers haben wir eine sehr erfahrene und kompetente Führungskraft gewonnen, die das Verwaltungsgeschäft von der Pike auf gelernt hat. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!“ Auch Gaspers zeigte sich erfreut über ihre Wahl: „Es sind Ende 2019 neun Jahre, die ich in Dormagen tätig war. Ich freue mich sehr darauf, mich wieder für meine Heimatstadt engagieren und einsetzen zu können. Den bevorstehenden Aufgaben sehe ich mit Spannung entgegen“.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 476 vom 02.10.2019
Pressestelle der Stadt Troisdorf