Inhalt

Baustelleneinfahrt genehmigt:

Toneinbau in der Sonderabfalldeponie

Im Rahmen der Errichtung eines weiteren Deponieabschnittes (zweiter Bauabschnitt des DA5) hat das ausführende Bauunternehmen für deren Tonanlieferungen beim Rhein-Sieg-Kreis einen Antrag auf Baustelleneinfahrt gestellt. Dieser wurde vor kurzem genehmigt.

Die Genehmigung gilt ab Kalenderwoche 25/26 für die Anlieferungen per LKW über den Mauspfad (K 20). Die Einfahrt zur Sonderabfalldeponie Troisdorf befindet sich im Nordwesten der Deponie. Von der K 20 aus kommend, werden die Lkws über den Parkplatz zur Sonderabfalldeponie einbiegen. Die Anlieferzeiten liegen zwischen 6 Uhr und 18 Uhr. „Die Baueinfahrt wird lediglich für die Zeit der Tonanlieferungen benötigt, um die reguläre Einfahrt zur Deponie zu entlasten und einen Rückstau auf den Mauspfad präventiv entgegenzuwirken“, heißt es in einer Mitteilung der MINERALplus GmbH an die Stadt.

Der sich kreuzende Wanderweg um die Deponie und parallel zum Mauspfad verlaufende Weg wird weiterhin für Wanderer, Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 270 vom 11.06.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf