Inhalt

Europawahl am 26. Mai:

Auf Standort des Wahllokals achten!

Zur Europawahl am 26. Mai 2019 sind in unserer Stadt einige Stimmbezirke neu zugeschnitten worden. Dies betrifft vor allem die Stadtteile Troisdorf-Mitte, -Spich und -Sieglar. So kann es vorkommen, dass manche Wählerinnen und Wähler ein anderes Wahllokal aufsuchen müssen als bisher gewohnt. Da jeder Wahlberechtigte nur in einem einzigen, nämlich in "seinem" Wahllokal seine Stimme abgeben kann, ist es daher besonders wichtig, sich zu vergewissern, welches Wahllokal man aufsuchen muss.

Das für den jeweiligen Wahlberechtigten zuständige Wahllokal ist auf der gelben Wahlbenachrichtigungskarte eingetragen. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem auf der gelben Karte eingetragenen Wahllokal seine Stimme abgeben. Die Verwaltung bittet um Verständnis, wenn im Einzelfall jetzt ein etwas weiterer Weg zum Wahllokal in Kauf genommen werden muss.

Sollte eine Wählerin oder ein Wähler die gelbe Wahlbenachrichtigungskarte verlegt haben, kann er das für ihn zuständige Wahllokal auch telefonisch beim Wahlamt unter Tel. 02241/900-363 oder 900-360 erfragen. Für andere das Wahllokal betreffende Fragen steht die Rufnummer Tel. 02241/900-305 zur Verfügung.

Wahlhelferinnen und –helfer gesucht

Die am Wahlsonntag in den verschiedenen Wahllokalen ehrenamtlich tätigen Wahlvorstände sind weitgehend besetzt; nur noch in einigen Wahlvorständen - vor allem im Bereich Spich, Eschmar, Müllekoven und Bergheim - gibt es noch unbesetzte Wahlhelferposten. Ebenso werden noch in den Briefwahlvorständen, die im Troisdorfer Rathaus die Briefwahlunterlagen auszählen, freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht. Wer an einer solchen Tätigkeit interessiert und für die Europawahl wahlberechtigt ist, kann sich kurzfristig unter Tel. 02241/900-312 als Wahlhelferin oder -helfer melden. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Peter Sonnet

Pressemeldung 222 vom 14.05.2019
Pressestelle der Stadt Troisdorf