Inhalt

Das Troisdorfer Rathaus

Vorderseite des Rathauses

Auch zum Rathaus hattet Ihr Fragen. Hier kommen Eure Fragen und unsere Antworten:

Wie alt ist das Rathaus?

Das Gebäude, in dem heute das Rathaus ist, wurde 1978 gebaut. Das Rathaus befindet sich aber erst seit 1995 darin. 1994 hatte die Stadt das Gebäude von der Dynamit Nobel AG gekauft. Vorher waren die Mitarbeiter der Stadt in acht Gebäuden über das Stadtgebiet verteilt.

Wie lang braucht die Stadt Troisdorf, um etwas zu bauen?

Das kommt darauf an, was gebaut werden soll. Je größer und aufwendiger ein Bau ist, desto länger dauert es natürlich. Wenn die Stadt Troisdorf baut oder bauen lässt, muss sie allen die Chance geben, mit dem Bau beauftragt zu werden (das nennt man Ausschreibung). Daher kann es manchmal sein, dass es etwas länger dauert, als wenn Private bauen.

Wer bestellt die ganzen Sachen?

Wir als Stadtverwaltung der Stadt Troisdorf bestellen alles, was wir hier im Büro brauchen in einem Amt, welches sich Hauptamt nennt. Die bestellen zum Beispiel Kalender, Kugelschreiber oder Stühle, Tische und alles, was wir so brauchen im Büro.

Wie geht es im Rathaus zu?

Viele Aufgaben einer Stadtverwaltung werden im Troisdorfer Rathaus erledigt. Der Großteil der Mitarbeiter(innen) arbeitet aber gar nicht im Rathaus, sondern in den Kindertagesstätten, bei der Feuerwehr oder den Stadtteilhäusern.

Um Kinder und Jugendliche kümmern sich vor allem das Jugendamt (bei uns heißt das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien), aber auch das Schulverwaltungs-und Sportamt.

Daneben gibt es noch viele weitere Dezernate (mehrere Ämter bilden ein Dezernat) mit ihren vom Rat gewählten Beigeordneten (nennt man auch Dezernenten) und Ämter. Die Ämter haben wieder einzelne Sachgebiete. Die Organisation der gesamten Verwaltung mit ihren Aufgaben haben wir im Internet für alle Bürger zusammengestellt.

Praktikum

Übrigens...Dein Schülerpraktikum kannst Du gern in der Stadtverwaltung machen. Hierbei hast Du die Möglichkeit, eine Stadtverwaltung mal näher kennenzulernen. Das kann sehr spannend sein. Am besten bewirbst Du Dich beim Personalamt und gibst dabei gleich an, welcher Bereich Dich besonders interessiert,

  • Geburten, Hochzeiten und Sterbefälle im Standesamt,
  • die Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Jugendamt,
  • Veranstaltung von Festen und Öffentlichkeitsarbeit

und viele weitere spannende Aufgaben warten auf Dich.

Gruppenbild der neuen Azubis

Wer arbeitet im Rathaus?

Im Rathaus arbeitet nur ein Teil der städtischen Mitarbeiter - die, die vor allem an Schreibtischen mit dem Computer arbeiten - die sich mit Gesetzen auskennen oder gut rechnen können oder gern und gut Sachen organisieren.

Da gibt es welche, die sich darum kümmern, dass die Stadt Geld einnimmt und andere, die entscheiden, wofür es ausgegeben wird. Dann gibt es Mitarbeiter, die sich um andere Mitarbeiter kümmern, neue einstellen oder den anderen Geld überweisen für ihre Arbeit.

Andere sind dafür da, sich um Menschen zu kümmern, die nicht genug Geld haben, Dann gibt es welche, die sich um die Kindergärten und Schulen kümmern und wieder andere um die Sportplätze und Hallen. Alle Ämter mit allen Mitarbeitern findet Ihr auf den Erwachsenenseiten.

Könnten Schulklassen eine Exkursion ins Rathaus der Stadt Troisdorf unternehmen?

Ja. Wir haben hier oft Schulklassen zu Besuch. Diesen zeigen wir das Rathaus und sie können unseren Bürgermeister besuchen und ihm ganz persönlich Fragen stellen.

Bitte fragt doch Euren Lehrer, der kann sich dann an die Pressestelle der Stadt wenden und einen Termin für die Besichtigung vereinbaren.

Wie viel Geld wird investiert in die Gebäude oder das Gesamtbild der Stadt?

Das ist gar nicht so einfach zu sagen. Es gibt nämlich nicht nur die Stadt, die in Gebäude oder das Gesamtbild investiert. Neben Privaten unterstützt uns auch das Land Nordrhein-Westfalen bei bestimmten Baumaßnahmen.

Wie viel Geld die Stadt für Investitionen ausgibt, steht in einem großen Buch, das Haushaltsplan genannt wird. Investitionen sind die Ausgaben, die teuer sind und länger halten, also nicht schnell verbraucht werden. Im Jahr 2013 hat die Stadt Troisdorf fast 20 Miilionen Euro für diese Investitionen ausgegeben.

Kreisverkehr im Neubaugebiet

Warum hat der Bau des Wendekreises im Schonsfeld so lang gedauert?

Wenn für die Stadt gebaut wird, zum Beispiel Gebäude, Straßen oder auch Kreisflächen in Kreuzungen wie im Schonsfeld, werden diese zum Schluss von der Stadt kontrolliert, das heißt, ein Mann oder eine Frau von der Stadt prüfen, ob die Baufirmen alles richtig gemacht haben. Dabei ist wichtig, dass wir das für unser Geld bekommen, was wir auch wollen.

Bei dieser Kreisfläche in der Kreuzung waren wir von der Stadt nicht mit dem einverstanden, was die Firma gebaut hatte. Leider handelte es sich hier aber um eine untere Schicht in der Straße, so dann man die Straße lange nicht nutzen konnte, weil die oberste Schicht fehlte. Die Baufirma und die Stadt mussten diesen Streit erst beilegen und das dauert leider manchmal seine Zeit. Erst dann konnte die Fläche provisorisch geschlossen werden, so dass man darüber gehen und fahren konnte. Jetzt wird bald eine andere Baufirma die provisorische Schicht wieder rausnehmen und die Schicht darunter, die wir nicht gut finden, austauschen. Danach wird die Fläche dann mit Pflaster zugelegt und ist dann endlich fertig. Uns bei der Stadt ist immer wichtig, dass wir das Beste für unser Geld bekommen, was möglich ist.