Inhalt

Runder Tisch Soziales Troisdorf

Logo "Runder Tisch Troisdorf"

Auf Initiative der beiden evangelischen Kirchengemeinden und des Diakonischen Werkes in Troisdorf hat sich Ende 2005 der informelle „Runde Tisch Hartz IV“ gebildet. Da inzwischen alle relevanten sozialen Themen im Runden Tisch aufgegriffen werden, wurde der Name in „Runder Tisch soziales Troisdorf“ geändert.

Hier treffen sich 2x jährlich Vertreterinnen und Vertreter sozialer Einrichtungen und Institutionen mit dem Ziel

  • einer besseren Vernetzung untereinander sowie
  • einer Verbesserung der Zusammenarbeit mit Behörden im Interesse der Klienten.

Der „Runde Tisch Soziales“ beobachtet Entwicklungen in der örtlichen Sozialpolitik, tauscht sich darüber aus, erörtert mögliche Konsequenzen und entwickelt gemeinsame Stellungnahmen hierzu.

Es werden abwechselnd Vertreter von Behörden, Verbänden, Sozialleistungsträgern und anderen sozialen Organisationen als Referenten oder Gäste eingeladen.
Als regelmäßiger Gast nimmt der/die Leiter/in oder Teamleiter/in des Jobcenters Troisdorf am Runden Tisch teil.