Inhalt

Netzwerk Integration

Netzwerk Integration: Wir suchen Kollegen und Integrationspaten. Infos unten auf der Seite zum Herunterladen Wir suchen Kollegen und Integrationspaten.
Alle Infos und Kontaktdaten im Flyer bei den Informationen zum Herunterladen
.
Button Bild vergrößern

Die Stadt Troisdorf begann im Spätherbst 2014 mit den konkreten Planungen zur Einführung bürgerschaftlichen Engagements zur Unterstützung der Flüchtlinge und Asylbewerber im Stadtgebiet auf ehrenamtlicher Basis unter der Bezeichnung „Netzwerk Integration“.

Zu einer Auftaktveranstaltung am 05.02.2015 wurden neben den privaten Initiativen, Vereinen und Organisationen ebenso die Vertreter und Mitarbeiter von Migrantenselbstorganisationen, Kirchen, Wohlfahrtsverbänden, Politik und Verwaltung eingeladen.

Dort wurde der Grundstein gelegt für weitere Gruppentreffen in den Handlungsfeldern

  • Sprache / Spracherwerb / Bildung (02.03.2015)
  • Freizeitgestaltung / Sport (04.03.2015)
  • Alltagshilfe / Spenden / Interkultureller Dialog (12.03.2015)

In der Folgezeit interessierten sich – nicht zuletzt durch die hohe Medienpräsenz des Flüchtlingsthemas - verstärkt Privatpersonen für die Unterstützung der Asylbewerber, die in Troisdorf untergebracht wurden.

Gleichzeitig wurden bei den Bürgerversammlungen, die in den Ortsteilen im Vorfeld der Flüchtlingsunterbringung stattfanden, nach den Handlungsfeldern untergliederte Listen ausgelegt, in denen sich hilfsbereite Anwohner eintragen konnten.

Auf diese Weise wuchs die Zahl der engagierten Bürgerinnen und Bürger im Netzwerk Integration insbesondere in den Ortsteilen mit Flüchtlingsunterkünften stetig.

Dieser Personenkreis wurde ab dem Sommer in unregelmäßigen Abständen zu ortsteilbezogenen Netzwerkgruppentreffen eingeladen.

Ansprechpartner in den Ortsteilen

In den Ortsteilen Bergheim, Sieglar, Oberlar, Troisdorf-Mitte und Altenrath stehen innerhalb des „Netzwerk Integration“ ehrenamtliche Ansprechpartner zur Verfügung, die in ihren privat oder kirchlich gegründeten Initiativen die Angebote und Informationen an die stadtteilbezogenen Netzwerkgruppen weitergeben und in praktische Arbeit vor Ort umsetzen (siehe Handlungsleitfaden).

Derzeit sind der „Ökumenische Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Bergheim/Müllekoven“, die „Willkommensinitiative Sieglar“, „Neue Nachbarn Sieglar“, „Flüchtlingshilfe Oberlar“, „Neue Nachbarn – Willkommen in Troisdorf“ und „Flüchtlingshilfe Altenrath“ aktiv. Die Spicher Netzwerkgruppe hat sich bislang noch nicht getroffen. Das wird mit der Belegung von Unterkünften in diesem Stadtteil einhergehen.

Beginnend mit dem 03.02.2016 treffen sich die Ansprechpartner der ortsteilbezogenen Netzwerkgruppen und die Verwaltung regelmäßig jeden ersten Mittwoch in den geraden Monaten zu einem Informationsaustausch im Rahmen eines Jour fix.

Die Aufgabengebiete der ehrenamtlich Tätigen vor Ort umfassen im Wesentlichen

  • niederschwellige Sprach- und Bildungsvermittlung
  • Alltagsbegleitung (z.B. bei Arzt- und Behördengängen)
  • Sachspenden (Annahme, Lagerung, Ausgabe von Bekleidung (insbesondere für die Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung), Schulranzen-Projekt)
  • Umzugshilfe und Wohnungseinrichtung für Asylbewerber mit Bleibeperspektive
  • Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme
  • Freizeitangebote (z.B. Kinderbetreuung, Wanderungen (Erkundungen des Wohnumfeldes), Sportangebote (Sicherheitshinweise für Flüchtlinge in Bädern), )
  • Unterhaltung regelmäßiger Treffs (z.B. Willkommenscafé, Café International für Flüchtlinge und das Wohnumfeld)
  • Fahrradreparaturcafés (Instandsetzung von gespendeten Fahrrädern zusammen mit den Flüchtlingen)

Mit Stand 31.03.2016 waren 417 ehrenamtliche Helfer und 80 institutionelle Mitarbeiter im Netzwerk Integration engagiert, die circa 1.300 Flüchtlinge und Asylbewerber im gesamten Stadtgebiet unterstützten.

Koordinator Netzwerk Integration: Bernhard Gatzke.


Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt. Die PDF-Dateien sind in der Regel barrierefrei gestaltet. Dateien, die nicht von der Stadt Troisdorf erstellt wurden, erfüllen unter Umständen diese Kriterien nicht und sind dann mit dem Hinweis (Quelle: extern) gekennzeichnet.
Mehr Informationen zum Thema PDF und Barrierefreiheit finden Sie in der Hilfe der Stadt Troisdorf.





Ihr Ansprechpartner bei der Stadt Troisdorf

Überspringen: Tabelle der Ansprechpartner

MitarbeiterKontaktBüro
Herr B. Gatzke

Tel. 02241/900-518

Fax 02241/900-8518
Rathaus, Kölner Straße 176 Symbol Stadtplandienst

zum Anfang der Tabelle