Inhalt

Schulranzen für finanziell benachteiligte Troisdorfer Kinder

Mädchen mit Schulranzen und -tüte lächelt ihre Mutter an. Bildquelle: Kzenon - Fotolia Button Bild vergrößern

Der erste Schultag ist ganz wichtig im Leben eines Kindes. Der Lions Club Troisdorf und Tatort – Straßen der Welt e.V. haben eine Schulranzen-Aktion für finanziell benachteiligte Troisdorfer Kinder ins Leben gerufen.

Die Idee dabei: Es wird Kindern aus armen Familien und von finanziell schlecht gestellten Alleinerziehenden ein materiell gleichwertiger Einstieg ins Schulleben ermöglicht. Dazu werden die Erstklässler zum Schulstart mit einem Starterpaket ausgestattet. Dieses Paket umfasst Schulranzen, gefüllte Federmappe, Sportbeutel, Malstifte und mehr.

Der wesentlichste Bestandteil dieses Spendenpaketes ist die Gleichstellung mit allen anderen Kindern, um Diskriminierung und Ausgrenzung vom Schulstart an zu verhindern.

Im Jahr 2016 wurden für Troisdorfer Kinder 78 befüllte Schulranzen im Gesamtwert von 11.700 Euro gespendet.

Gesucht werden Spender und Unterstützer

Das Schulranzen Projekt ist auf Dauer und Nachhaltigkeit angelegt und soll – falls sich genügend Spender und Unterstützer dafür finden – auch in den kommenden Jahren in Troisdorf fortgeführt und ausgebaut werden. 

Alle aktiven Beteiligten wie auch die Tatort-Kommissare, aber am meisten die kommenden „I-Dötzchen“ in Troisdorf würden sich sehr darüber freuen, wenn das Projekt weiterhin finanziell unterstützt wird. Als Verwendungszweck Ihrer Spende geben Sie bitte „Schulranzen-Projekt Troisdorf“ an.