Seitenansicht der Stadthalle Troisdorf von der Kölner Straße gesehen

Termine in der Stadthalle Troisdorf

<< zurück

Gerd Köster & Frank Hocker mit Band: "Rest of" & "A'S KLA"

Köster und Hocker sitzen auf der Rückenlehne einer Bank mitten im Wald

Die Künstler öffnen ihre Schatztruhe und spielen Songs aus den "Arsch huh"-Konzerten 1992 auf dem Chlodwigplatz und 2012 auf der Deutzer Werft sowie Songs der letzten 26 Jahre. Es ist vor allem die Vielseitigkeit, die das Duo Köster & Hocker seit jeher auszeichnet. Hier treffen Melancholie auf Lebensfreude, Tiefgang auf Verzällcher, Krätzchen auf Kritik. Je nach Lust und Laune kredenzt mit nachdenklichem Folk, herzergreifendem Blues und rotzigem Rock’n‘Roll. Bei dem „rest of“-Konzert in der Stadthalle Troisdorf werden Gerd Köster, Frank Hocker und Helmut Krumminga unterstützt und bereichert von: Buddy Sacher an der Gitarre, Roland Peil an den Percussions, Thomas Falke am Bass und Pete Haaser am Akkordeon.

„A's kla?“ heißt das neue Album des kölschen Singer-Songwriter-Duos Köster & Hocker, der heiß erwartete Nachfolger des allseits gelobten Erfolgsalbums „Kumm jangk“ (2014).

Gerd Köster, ohne Zweifel einer der besten Songtexter Deutschlands, setzt unter dieser Fragestellung seine Suche nach den Antworten auf die großen Fragen in den genauen, herausragend formulierten Beobachtungen des Alltäglichen fort. Musikalisch wird das von seinem Partner Frank Hocker kongenial begleitet. Die musikalischen Einflüsse, zugleich Konstanten des künstlerischen Schaffens der beiden, umfassen Blues, Country, Folk, Rock und gerade auf diesem Album einen gehörigen Schuss Cajun-Klänge.

Das Album wurde in Band-Besetzung an nur 5 Tagen live aufgenommen, und dies mit derartig großer, hörbarer Spielfreude (man höre nur den ersten Song „Lümmel“), dass man nach über 30 Jahren Zusammenarbeit von Köster & Hocker doch an die ewige Verjüngungskraft des Rock'n Roll glauben muss. Aber bevor die jung gebliebenen Pferde mit den Hörern durchgehen, holen einen Gerd Kösters Texte zurück in Realität, Alltag und Lebenserfahrung, so wie auf der Single zum Album „Su vill Zick“, in der kölschen Version von Tom Waits „Hold On“ und dem letzten Song des Albums „Nöher dran.“

Und so gilt auch in 2017: Köster & Hocker lassen sich nicht in eine Schublade stecken, denn so viel Lebenserfahrung, Neugier und Spielfreude hat nicht mal Platz in einem ganzen Schrank.


Daten auf einen Blick
Datum29.09.2017
Uhrzeit20:00 Uhr
Ort Stadthalle Troisdorf
Eintritt23,40 € (VVK zzgl. örtlicher Gebühren)
(im Wahl.Abo: 19,00 € (VVK zzgl. örtlicher Gebühren))
Tickets
DAS KARTENHAUS (Tel. 02405 / 40860, Kontakt )
VeranstalterKulturamt der Stadt Troisdorf

Auskunft erteilt:
Kulturmanagement
Mitarbeiterin Anette Benthack
Telefon02241/900-452
Fax02241/900-8452
E-MailStadthalle@Troisdorf.de
BüroStadthalle TroisdorfSymbol Stadtplandienst
Kölner Straße 167
Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag 8:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Postanschrift Stadt Troisdorf
Kulturamt
Kölner Straße 176
53840 Troisdorf