Sammlung der Originalillustrationen (Jozéf Wilkon: Herr Minkepatt und seine Freunde, 1965)Sammlung Brüggemanns historische Kinderbücher (Sibylle von Olfers: Etwas von den Wurzelkindern, 1906)Sammlung Wilfried Blecher (Wer ist der König der Tiere? 1985)Janosch-Zentrum Burg Wissem (Der Mäusesheriff, 1975)Sammlung Lieselotte Schwarz (Ich bin der König Liebel, 1963)Sammlung Hilde Heyduck-Huth (Kommt ein Mann mit Katz und Huhn, 1988)
Sammlung der Originalillustrationen
Jozéf Wilkon: Herr Minkepatt und seine Freunde, 1965
Sammlung Brüggemanns historische Kinderbücher
Sibylle von Olfers: Etwas von den Wurzelkindern, 1906
Sammlung Wilfried Blecher
Wer ist der König der Tiere? 1985
Janosch-Zentrum Burg Wissem
Der Mäusesheriff, 1975
Sammlung Lieselotte Schwarz
Ich bin der König Liebel, 1963
Sammlung Hilde Heyduck-Huth
Kommt ein Mann mit Katz und Huhn, 1988

Inhalt

Die Kinderbibliothek der Familie Kleinebrahm

Bücher gehören zu den treuesten Begleitern unserer Kindheit – jedoch entwachsen wir ihnen und verlieren sie zumeist aus den Augen. Wenn eine private Kinderbibliothek erhalten bleibt und dokumentiert werden kann ist dies schon ein seltenes Glück.

Die fast 600 Bücher stammen aus dem Besitz der Kinder einer westdeutschen Familie und spiegeln auf einzigartige Weise die literarische, künstlerische und gesellschaftliche Entwicklungen der Zeit wieder. Diese Hausbibliothek fällt hinsichtlich ihres Umfanges wie ihrer Vielfältigkeit aus dem Rahmen des in der Bundesrepublik Üblichen.

Zumeist in den 1970er und 1980er Jahren erschienen, finden sich klassische kinderliterarische Text wie „Pu der Bär“ von A. A. Milne (1982-1956) oder „Nils Holgerssons schönste Abenteuer mit den Wildgänsen“ von Selma Lagerlöf (1858-1940) neben zeitgenössischen Büchern wie „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün (1926-2005) und „Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“ von Christine Nöstlinger (*1936).
Märchensammlungen der Brüder Grimm finden sich ebenso wie „Die letzten Kinder von Schewenborn oder … sieht so unsere Zukunft aus?“ von Gudrun Pausewang (*1928).

Die besondere Aufmerksamkeit gilt der Lyrik, die mit wichtigen Sammelwerken (z.B. die Anthologien von Hans-Joachim Gelberg) vertreten ist. Ferner findet sich eine große Auswahl an Bilder- und Sachbüchern.

Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt. Mehr Informationen zum Thema PDF finden Sie in der Hilfe der Stadt Troisdorf.




  • Öffnungszeiten
  • Sitemap
  • Impressum