Aktuelle Ausstellungen im Bilderbuchmuseum Burg Wissem13.03.2016 - 05.06.2016: Paula, Emil, Franz, Sofie und die anderen22.05.2016 - 26.06.2016: Masoud Sadedin12.06.2016 - 28.08.2016: Das ist doch keine Kunst
Aktuelle Ausstellungen
im Bilderbuchmuseum Burg Wissem
13.03.2016 - 05.06.2016
Paula, Emil, Franz, Sofie und die anderen
22.05.2016 - 26.06.2016
Masoud Sadedin
12.06.2016 - 28.08.2016
Das ist doch keine Kunst

Inhalt

Ausstellungen im Bilderbuchmuseum

April bis Juni 2016
Hans Traxler, Illustration (Ausschnitt) zum Buch »Paula die Leuchtgans«, Diogenes Verlag 1998
Hans Traxler, Illustration (Ausschnitt) zum Buch »Paula die Leuchtgans«, Diogenes Verlag 1998
13.03.2016 - 05.06.2016

Paula, Emil, Franz, Sofie und die anderen

Traxlers Bilderbücher


Hans Traxler, einer der fünf Zeichner der legendären »Neuen Frankfurter Schule«, hat neben seinem Schaffen als treffsicherer und genau beobachtender, stets aktueller Cartoonist und Satiriker eine Reihe humorvoller und poetischer Bilderbücher gezeichnet und geschrieben, angefangen von dem fantasievoll-phantastischen Buch »Paula die Leuchtgans« aus dem Jahre 1998 bis hin zu seinem jüngsten Werk, dem genau beobachtenden, warmherzigen Buch »Sofie mit dem großen Horn«, dem dritten Band seiner Alpentrilogie für Kinder.
Darüber hinaus hat er Texte und Textsammlungen anderer Autoren für Kinder bebildert.

Die Ausstellung präsentiert rund 60 Originalillustrationen von Hans Traxler aus seinen unterschiedlichen Schaffensperioden und gibt so einen Überblick über das Werk für Kinder dieses bedeutenden deutschen Zeichners.

Informationen zur Ausstellung zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt. Mehr Informationen zum Thema PDF finden Sie in der Hilfe der Stadt Troisdorf.


Masoud Sadedin: Freie Arbeit 2010
Masoud Sadedin: Freie Arbeit 2010
22.05.2016 - 26.06.2016

Masoud Sadedin

Kunstbücher


Sein erstes Künstlerbuch stellte Masoud Sadedin während seines Studiums fertig. Sadedin war 21, das Buch hatte 1000 Seiten und es dauerte 3 Monate, um es zu beenden. In diesem Buch hielt Sadedin überwiegend Erinnerungen aus seiner Kindheit und seiner uralten Heimatstadt Semnan fest. Semnan liegt an der nördlichen Seite der Salzwüste Irans, etwa 200 km östlich von Teheran entfernt. Seitdem ist das Zeichnen in den Heften für Masoud Sadedin eine intime und genussreiche Beschäftigung, eine Art zu sich selbst zu finden und sich in jedem Blatt neu zu entdecken. Gelenkt durch diese Intention entstanden in den letzten 38 Jahren zahlreiche Zeichnungen in Büchern, die Sadedin bislang noch niemandem, auch seinen engsten Freunden noch nicht, zeigte. Mit ihren expressiven Figurationen, abstrakten Zeichnungen und überarbeiteten Fotos sind die Künstlerbücher für Masoud Sadedin wie Tagebücher und Ausdruck seiner Verbundenheit mit der Kunst.

2006 präsentierte Masoud Sadedin bereits seine Zeichnungen im Bilderbuchmuseum Troisdorf, die für das Buch »Erinnerungen sind Querformat« (Goethe & Hafis Verlag, Bonn) entstanden waren. Mit seiner jetzigen Ausstellung zeigt er eine größere Auswahl und damit eine umfangreichere Präsentation seiner Zeichnungen in Büchern.

Comic-Porträts oben v.l. Ruthe, Flix, Sauer, 2015; Fotos unten v.l.: Ralph Ruthe (© Björn Gaus), Felix Görmann (© Flix), Joscha Sauer (© Sauer)
Comic-Porträts oben v.l. Ruthe, Flix, Sauer, 2015; Fotos unten v.l.: Ralph Ruthe (© Björn Gaus), Felix Görmann (© Flix), Joscha Sauer (© Sauer)
12.06.2016 - 28.08.2016

Das ist doch keine Kunst

Comics und Cartoons zwischen Shit happens, Nichtlustig und Schönen Töchtern


Drei der profiliertesten deutschen Comic- und Cartoonzeichner sind nach ihrem ersten großen Auftritt in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen zu Gast in der Burg Wissem Troisdorf. Ralph Ruthe, Joscha Sauer und Flix (Felix Görmann) bestimmen seit Jahren maßgeblich die Szene des deutschen Comics und Cartoons und zeigen mit ihren Arbeiten deutlich die Übergänge und Grenzen des Mediums auf. Ralph Ruthe ist besonders für seine täglichen Katastrophen, die den Protagonisten in »Shit happens« geschehen, bekannt. Bei Joscha Sauer finden neben den selbstmörderischen Lemmingen die Yetis oder der in der Wand wohnende Herr Riebmann ebenso durchgehend Beachtung wie der Tod und sein Pudel, Fäkalini, Ninjas, Außerirdische oder die Wissenschaftler Wilson und Pickett. Während Ruthe und Sauer den Cartoon, also das Einzelbild, bevorzugen, zeichnet Flix umfangreiche und manchmal an literarische Vorlagen angelehnte Comics. So werden hier Faust oder Don Quijote höchst originell neu erzählt. Ist dies aber Kunst? Schauen Sie doch selbst.


  • Öffnungszeiten
  • Sitemap
  • Impressum